Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket

 

 


 

Saison 2004/2005

 

13.03.2005

Der 2. Bewerb in Zakopane fiel dem Wetter zum Opfer und musste abgesagt werden. Damit konnte Baltas das Resultat vom vorigen Jahr wiederholen und belegt erneut Platz 2 in der Continental Cup Gesamtwertung, die Anders Bardal aus Norwegen gewinnt. Stefan Thurnbichler errang Rank 3.

12.03.2005

Den vorletzten Wettkampf des COC Wettbewerbes dieser Saison schließt Baltas als 26. ab. Er kam auf Weiten von 115,5 und 116 Metern. Gewonnen hat Jan Mazoch vor Veli-Matti Lindström und Yusuke Kaneko.

06.03.2005

Mit Platz 27 konnte sich Baltas im Vergleich zu gestern leicht steigern. Den Sieg errang erneut der Finne Janne Happonen. Dieses Mal landete der Gesamtführende Anders Bardal auf PLatz 2 vor Reini Schwarzenberger. Nächste Woche findet in Zakopane das Saisonfinale om COC statt.

05.03.2005

Beim COC in Vikersund lief es nicht ganz so gut für Baltas. Er belegte nach Sprüngen auf 91,5 und 82,5 Metern den 31. Platz. Gewonnen hat Janne Happonen vor Reini Schwarzenberger und Anders Bardal. Das gesamte Ergebnis ist wie immer unter Resultate zu finden.

27.02.2005

Beim letzten COC Wettkampf in den USA kam Baltas nicht über einen 17. Paltz hinaus. Es gewann erneut Anders Bardal vor Maximilian Mechler und Rok Urbanc. Damit baut Bardal seine Gesamtführung vor Baltas aus.

26.02.2005

Im ersten Wettbewerb von zwei in Iron Mountain konnte Baltas einen 8. Rang erreichen. Damit war er allerdings nur 6. bester ÖSV Springer. denn vor ihm konnten sich auf den Rängen 2, 3, 4, 5 und 7 Stefan Thurnbichler, Christian Nagiller, Manuel Fettner, Christoph Lenz und Bastian Kaltenböck platzieren. Den Sieg holte sich erneut Anders Bardal, der damit auch die Führung in der Gesamtwertung übernimmt.

20.02.2005

Bei den COC Springen in Westby in den USA belegte Baltas die Plätze 3 (Samstag) und 11 (Sonntag). Beide Wettbewerbe gewann der Norweger Anders Bardal. Am Samstag wurde Manuel Fettner 2. Und Sonntag errang Rok Urbanc aus Slowenien den 2. Platz vor Kalle Keituri aus Finnland.

Die USA Tour geht am nächsten Samstag weiter mit zwei Wettbewerben in Iron Mountain.

10.02.2005

Mit 110,5 Metern verpasst Baltas die Qualifikation zum morgigen Weltcup in Pragelato. Als 54. reichte es leider nicht für den Wettkampf.

08.02.2005

Bei den Springen in Sapporo, Japan, hat Baltas die Plätze 31 und 13 belegt. Der 13. Rang war damit sein bestes Saisonresultat. Bei den Springen waren allerdings nur 41 Springer am Start und die Wettkämpfe wurden vom Wind beeinflusst.

Die Ergebnisse sind unter Resultate zu finden.

30.01.2005

Trotz eines Sturzes im 1. Durchgang belegte Baltas Platz 30 heute. Nach einem Sprung auf 120 Meter verkantete er bei der Ausfahrt und kam noch vor Sturzlinie zu Fall. Baltas profitierte von der Sturzregel und war mit einem 33. Rang nach dem 1. Sprung trotzdem im Finale mit dabei. Seinen 2. setzte er auf 114 Meter.

Gewonnen hat der Lokalmatador Adam Malysz vor Janne Ahonen und Roar Ljoekelsoey.

Wir hoffen, dass Baltas nach seinem Sturz nichts Schlimmeres passiert ist.

29.01.2005

Baltas hat heute einen guten 20. Platz beim Weltcupspringen in Zakopane belegt. Den Sieg teilten sich Roar Ljoekelsoey und Adam Malysz vor Risto Jussilainen.

28.01.2005

Mit einem Sprung auf 122,5 Metern und 118,5 Punkten hat Baltas als 17. die Qualifikation in Zakopane beendet. Damit ist er natürlich morgen beim ersten von zwei Weltcups dabei.

25.01.2005

Aufgrund seiner guten COC-Ergebnisse wurde Baltas für das Weltcup Team in Zakopane aufgestellt.

23.01.2005

Baltas hat das heutige Springen in Bischofshofen souverän für sich entschieden. Beide Sprünge setzte er auf 138m und lag damit am Ende vor seinen Landsleuten Florian Liegl und Roland Müller.

Das Ergebnis ist wie immer unter Resultate zu finden. Mit dem Sieg führt Baltas natürlich auch weiterhin in der COC-Gesamtwertung.

22.01.2005

Baltas konnte heute in Bischofshofen einen sehr guten zweiten Platz hinter Janne Happonen und vor Antonin Hajek verbuchen. Mit Sprüngen auf 135 und 127,5 Metern erreichte er eine Punktzahl von 250,5 Punkten. Das gesamte Ergebnis ist unter Resultatet zu finden. Morgen gibt es noch einen Wettbewerb in Bischofshofen.

16.01.2005

Zum Abschluss der Japanreise kann Baltas einen 10. Platz für sich verbuchen. Dabei kam er auf Weiten von 117,0 und 121,5 Meter. Damit war er wieder bester Österreicher. Den Sieg sicherte sich Kimmo Yliriesto vor seinem Landsmann Jussi Hautamäki und dem Norweger Anders Bardal. Das gesamte Ergebnis ist unter Resultate zu finden.

15.01.2005

Beim zweiten COC in Japan erreichte Baltas einen sehr guten 2. Platz hinter Tsuyoshi Ichinohe und vor Anders Bardal. Das komplette Ergebnis ist unter Resultate zu finden.

14.01.2005

Baltas wurde von seinen Trainern aus dem Weltcup genommen und springt nun am Wochenende beim COC in Sapporo. Beim heutigen ersten Springen belegte er dabei den 5. Platz hinter dem japanischen Sieger Ichinohe und den nächst platzierten Jussi Hautamäki, Sakano und Yoshioka. Morgen und übermorgen folgen noch zwei Wettkämpfe.

07.01.2005

Baltas wird nicht in Willingen springen und dafür pausieren, um neue Kräfte für die weiteren Springen zu tanken. Insgesamt tritt das Team der Österreicher nur mit 6 Mann an - Roland Müller, Reinhard Schwarzenberger, Thomas Morgenstern, Wolfgang Loitzl, Andreas Widhölzl und dem Sieger von gestern Martin Höllwarth.

06.01.2005

Für Janne Ahonen hat es nicht ganz zum vierten Sieg bei der Vierschanzentournee gereicht. Dieses Mal war Martin Höllwarth einen Tick besser und konnte seinen ersten Tourneeeinzelerfolg feiern. Damit belegt er am Ende Rang 2 der Gesamtwertung hinter dem Finnen. Auf Rang 3 kam beim Abschlussspringen der Japaner Daiki Ito, der mit 143m einen neuen Schanzenrekord aufstellt.

Für Baltas lief es auch besser. Er konnte zwar sein Duell gegen Jakub Janda nicht gewinnen, qualifizierte sich aber als 2. der Lucky Loser für den Finaldurchgang, wo er am Ende Platz 23 belegt.

In der Tourneewertung erreichte Baltas einen 32. Platz.

05.01.2005

Auch für das letzte Springen der Tournee hat Baltas die Qualifikation überstanden. Er bekommt morgen als Gegner Jakub Janda aus Tschechien. Damit wird er wohl erneut auf die Lucky Loser Regelung angewiesen sein.

03.01.2005

Für Baltas lief es heute alles andere als gewünscht. Mit schlechten Windverhältnisse kam er leider über einen 50. Rang nicht hinaus. Janne Ahonen gewann auch das dritte Springen der Tournee. Auf Platz zwei sprang Adam Malysz vor Jakub Janda. Dahinter konnten sich die drei Österreicher Thomas Morgenstern, Martin Höllwarth und Andreas Widhölzl platzieren.

02.01.2005

Erst einmal möchten wir uns dafür entschuldigen, dass wir in den letzten Tagen nicht aktualisiert haben. Aber wir waren in Garmisch live dabei. Dafür wird es heute und in den nächsten Tagen einige Entschädigungen geben. So haben wir ein paar Kinderfotos von Baltas erhalten. Außerdem kann man sich auf Impressionen aus Garmisch freuen und auf ein Interview mit Baltas.

Beim zweiten Springen der Tournee hatte Baltas erneut ein wenig Pech mit seinem Gegner Andreas Widhölzl. Trotz einer guten Leistung schaffte er es nicht in den zweiten Wertungsdurchgang. Am Neujahrstag gewann wieder Janne Ahonen vor Thomas Morgenstern und Georg Späth. Das gesamte Ergebnis ist unter Resultate zu finden.

Die Qualifikation für das dritte Springen in Innsbruck hat Baltas gut überstanden. Morgen bekommt er den Schweizer Andreas Küttel als Duell-Gegner.

29.12.2004

Auch heute waren die Windverhältnisse sehr wechselhaft. Baltas erreichte als 31. und 6. der Lucky Loser das Finale leider knapp nicht. Nach einem weiten Sprung auf 140m im 2. Sprung kam Roar Ljoekelsoey von Rang 18 noch auf 2. Gewonnen hat erneut Janne Ahonen. Den 3. Platz belegte Adam Malysz. Bester Österreicher wurde Martin Höllwarth auf Rang 4. Das gesamte Ergebnis ist unter Resultate zu finden.

28.12.2004

Bei ständig wecheselndem Wind hat Baltas die Quali für das morgige erste Springen der Vierschanzentournee in Oberstdorf knapp geschafft. Als Gegner hat er seinen Teamkollegen Thomas Morgenstern.

22.12.2004

Nach einem Trainingslager in Innsbruck und Seefeld hat Baltas die interne Ausscheidung geschafft und wurde für das Tourneeaufgebot nominiert. Außerdem sind noch Morgi, Goldi, Hölli, Andi Widhölzl, Kofi, Flo Liegl und Wolfi Loitzl im Team.

19.12.2004

Die Qualifikation hat Baltas auch heute überstanden. Allerdings kam er bei Regen und Rückenwind über einen 40. Platz nicht hinaus und kommte somit nicht das Finale der besten 30 erreichen. Erneut gewann Janne Ahonen. Auf Platz sprang Jakub Janda vor Martin Höllwarth.

Die Mannschaft für die Tournee wird nach einem Trainingslager bekannt gegeben.

18.12.2004

Baltas konnte seine guten Ergebnisse von gestern umsetzen und erreichte das Finale der besten 30 beim Weltcup in Engelberg. Am Ende sprang ein 28. Platz heraus. Den Sieg sicherte sich wieder einmal Janne Ahonen. Über den zweiten Platz kann sich Thomas Morgenstern vor dem Tschechen Jakub Janda freuen.

Auf www.springerteam.at kann ein Kommentar von Baltas nachgelesen werden.

17.12.2004

Baltas beendete die Qualifikation zum ersten Springen morgen in Engelberg als 11. und somit sicher dabei. Einen Sturz im Training hat er ohne Folgen gut überstanden.

16.12.2004

Nach seinen sehr guten Ergebnissen im COC bekommt nun Baltas am Wochenende in Engelberg die Chance, seine guten Leistungen fortzusetzen. Wir wünschen ihm dafür viel Erfolg!!

13.12.2004

Hier könnt ihr eine original signierte Autogrammkarte von Thomas Morgenstern gewinnen. Dazu müsst ihr nur folgende Frage richtig beantworten:

Welchen Platz belegte Morgi beim COC in Liberec in der Saison 2002/03?

Die richtige Antwort sendet ihr per eMail (bs-fc@web.de) zusammen mit eurer Adresse an uns. Viel Spaß und Glück beim Mitmachen!!

09.12.2004

Baltas setzt seine gute Serie fort. Beim zweiten Springen in Lahti belegte er hinter Mathias Hafele Platz 2. Dritter wurde Risto Jussilainen. Das komplette Ergebnis kann unter Resultate nachgelesen werden.

Damit führt Baltas auch weiterhin die Gesamtwertung vor dem Japaner Kazuya Yoshioka und dem Finnen Risto Jussilainen an.

08.12.2004

Roland Müller konnte den ersten Bewerb in Lahti für sich entscheiden. Auf Platz 2 kam Risto Jussilainen aus Finnland vor Stefan Thurnbichler. Baltas konnte einen sehr guten 4. Platz erreichen. Aufgrund von Schneefall konnte nur ein Sprung gewertet werden. Ergebnisse sind unter Resultate zu finden.

05.12.2004

Baltas hat einen perfekten Start in die Saison erwischt und konnte auch den zweiten COC-Bewerb im finnischen Rovaniemi gewinnen. Platz zwei belegte wie am Vortag Jan Mazoch. Dritter wurde Andreas Wank. Das gesamte Ergebnis kann unter Resultate nachgelesen werden.

04.12.2004

Baltas ist sehr gut in die neue Saison gestartet und konnte heute das Auftaktspringen für sich entscheiden. Wir freuen uns sehr und gratulieren ihm ganz herzlich zu diesem Erfolg!!

Zweiter wurde Jan Mazoch vor Kazuya Yoshioka. Das gesamt Ergebnis wird in Kürze unter Resultate nachgeliefert.

30.11.2004

Am Wochenende startet nun auch Baltas in die neue Saison. Der COC macht in Rovaniemi Station. Wir wünschen Baltas alles Gute und ganz viel Glück für diese Saison!! Wir drücken die Daumen, dass er gute Resultate erreicht!

28.11.2004

Baltas hat das Trainingslager in Lillehammer gut überstanden und konnte bei zwei Trainingswettkämpfen einen 3. Platz erreichen. Daher kann er recht zuversichtlich sein, dass er beim COC-Auftakt kommendes Wochenende dabei sein wird.

27.11.04

Wir wünschen Baltas alles Liebe und Gute zum

Geburtstag, vor allem Glück und Gesundheit!!

 

16.11.2004

Wie Baltas selbst in seinem Gästebucheintrag vermerkt hat, wird er diese Woche die ersten Schneesprünge in Lillehammer abslovieren.

Jetzt ist es auch nicht mehr lange, bis die neue Saison anfängt. Nächste Woche geht es los mit dem ersten Weltcup in Kuusamo.

17.10.2004

16.10.2004

Beim ersten Springen der Österreichischen Meisterschaft kam Baltas über einen 16. Platz nicht heraus. Den Titel sicherte sich Thomas Morgenstern vor Martin Höllwarth und Wolfgang Loitzl.

Morgen folgt dann noch der Bewerb von der Großschanze in Bischofshofen.

26.09.2004

25.09.2004

Für den zweiten Durchgang hat es bei Baltas in Hakuba nicht gereicht. Er erhielt 99,4 Punkte für seinen Sprung auf 113m und landet damit am Schluss auf Rang 37.

Den Sieg sicherte sich wie auch schopn in Innsbruck Daniel Forfang vor Matti Hautamäki, Noriaki Kasai und den drei Österreichern Wolfgang Loitzl, Thomas Morgenstern und Martin Höllwarth.

24.09.2004

24.09.2004

Die ersten beiden Trainingsdurchgänge hat Baltas in Hakuba ausgelassen. Beim 3., der unmittelbar vor der Qualifikation statt fand, belegte er Platz 39.

18.09.2004

15.09.2004

Die Qualifikation zum Sommer Grand Prix am Bergisel schaffte Baltas ohne Probleme. Allgemein zeigte er sich in guter Verfassung bei fast allen Sprüngen.

Leider klappte es dann im 1. Durchgang nicht so und er konnte sich für den 2. Durchgang am Sonntag nicht qualifizieren. Als 42. schloss er das Springen ab. Daniel Forfang gewann überraschend und setzte der Siegesserie von Adam Malysz ein Ende. Den 2. Platz belegte Forfangs Teamkollege Roar Ljeokelsoey vor Hideharu Miyahira. Bester Österreicher wurde Andreas Widhölzl auf Platz 5.

22.08.2004

21.08.2004

Der erste Wettbewerb in Lillehammer endete sehr erfolgreich. Baltas belegte am Ende Platz 3 und war damit bester ÖSV-Springer. Der Sieg ging überraschend an Ferdinand Bader vor Daniel Forfang. Den 4. Platz belegten gemeinsam Robert Mateja und Morten Solem.

16.08.2004

09.08.2004

Ohne Verschnaufpause geht´s für Baltas am Wochenende weiter. Er wird beim COC in der Ramsau mit weiteren 18 Österreichern starten.

07.08.2004

06.08.2004

Das heutige Training und auch die Quali verlief für Baltas sehr zufriedenstellend. Als 13. reicht es locker für den morgigen Wettbewerb. Wir drücken die Daumen!!

02.08.2004

26.07.2004

Aufgrund seiner konstanten und guten Leistungen darf Baltas mit zum Auftakt des Sommer GP nach Hinterzarten, der am kommenden Wochenende statt findet.

25.07.2004

24.07.2004

Für Baltas lief es beim zweiten COC-Wochenende richtig gut. Mit Platz 7 war er erneut bester Österreicher. Gewonnen hat Adam Malysz vor Robert Kranjec und Robert Mateja. Weitere österreichische Platzierungen: Roland Müller auf 10, Martin Koch auf 17 und Stefan Kaiser auf dem 23. Rang. Das ausführliche Ergebnis folgt noch.

10.07.2004

09.07.2004

Beim ersten COC Wettbewerb des Sommers gab es eine Reihe von Disqualifikationen. 13 Springer wurden aufgrund regelwidriger Anzüge vom Wettkampf ausgeschlossen, darunter Roland Müller, Stefan Kaiser und Stefan Thurnbichler. Lukas Tschuschnig sowie Ivan Teshauchev erreichten den geforderten BMI von 20 nicht.

Das Springen gewann Bine Zupan vor Jernej Damjan und Robert Kranjec. Baltas wurde als bester Österreicher 20. Heute Abend gibt es den nächsten Wettkampf. 

04.07.2004

28.06.2004

Bei Baltas scheint die Form für den Sommer gut zu sein. Denn beim Alois Lipburger Gedächtnisspringen konnte er in der Allgemeinen Klasse den 3. Platz hinter Andreas Widhölzl und Reinhard Schwarzenberger belegen. Stefan Rammerstorfer belegte punktgleich ebenfalls Rang 3.

 

 

09.06.2004

 

Nach einem erneuten Schlüsselbeinbruch kann Manuel Fettner endlich wieder ins Training einsteigen. Außerdem entwickelt sich Baltas sehr gut im Training.

18.05.2004

Die Kadereinteilung des ÖSV steht nun fest. Baltas wird wie in der letzten Saison im A-Kader springen. Aber wir denken, dass er trotzdem gute Chancen hat, auch im Weltcup eingesetzt zu werden.

Diese Woche hat auch offiziell das Sprungtraining wieder begonnen. Also man kann sehen, es geht mit großen Schritten auf den Sommer zu.

 

 

 

Baltas wird beim ersten COC-Wettkampf der Sommer Saison in Velenje an den Start gehen. Er wurde zusammen mit Martin Koch, Roland Müller, Stefan Thurnbichler, Manuel Fettner, Lukas Tschuschnig, Alexander Seiwald und Stefan Kaiser nominiert. Am Freitag ist dann bereits der erste Wettbewerb.

 

Für Baltas lief der 2. Wettbewerb alles andere als gewünscht. Er verpasste als 39. das Finale. Gewonnen hat Stefan Kaiser vor Robert Mateja und Jernej Damjan. Das genaue Ergebnis ist unter Resultate zu finden.

 

Auch der zweite Wettbewerb verlief für Baltas gut. Er belegte am Ende Platz 10. Sieger wurde erneut Adam Malysz vor Robert Kranjec und dem Norweger Morten Gjesvold. Bester Österreicher war Roland Müller auf Rang 4. Weitere Platzierungen österreichischer Springer Stefan Kaiser auf 8 gemeinsam mit Martin Koch und Lukas Tschuschnig auf Platz 20. Das Ergebnis wird noch nachgereicht. Den neuen COC-Gesamtstand kann man aber schon abrufen.

 

Trotz konstanter und guter Trainingsleistungen hat es für Baltas nicht ganz zur Qualifikation in Hinterzarten gereicht. Als 53. und mit 94 m verpasste er diese knapp. Allerdings lag das auch mit an den wechselnden Windverhältnissen, die das ganze Wochenende vorherrschten.

Gewonnen hat am Samstag Adam Malysz vor Thomas Morgenstern und Noriaki Kasai. Das gute Mannschaftsergebnis der Österreicher wurde durch Martin Höllwarth auf Rang 4 und Reini Schwarzenberger auf Platz 5 abgerundet.

Den Teamwettbewerb am Sonntag entschieden die Österreicher klar für sich. Den zweiten Platz belegten die Japaner vor den Polen. Für Österreich sprangen Andreas Widhölzl, Reini Schwarzenberger, Martin Höllwarth und Thomas Morgenstern. Impressionen folgen bald.

 

Auch der Wettbewerb verlief für Baltas viel besser als Hinterzarten. Er erreichte den zweiten Durchgang und kann mit Platz 18 am Ende sehr zufrieden sein. Außerdem wurde er insgesamt 5. bester Österreicher. Gewonnen hat erneut Adam Malysz vor Martin Höllwarth und Rok Benkovic.

 

Baltas hat die COC Wettbewerbe in Ramsau gut überstanden. Am Samstag lief es wie gewünscht und er konnte einen 3. Platz für sich verbuchen. Gewonnen hat Stefan Kaiser vor Robert Mateja.              

Am Sonntag schaffte er auf Grund eines verunglückten 2. Sprunges nur Platz 30. Es gewann Robert Mateja vor Jernej Damjan und Andi Kofler. Am Mittwoch geht es dann nach Norwegen.

 

Baltas wurde auch beim 2. Wettbewerb in Lillehammer bester Österreicher. Er belegte am Ende Rang 4, obwohl er im 1. Durchgang einen neuen Schanzenrekord von 103,5 m sprang, diesen aber nicht setzen konnte. Gewonnen hat diesmal Morten Solem vor dem gestrigen Sieger  Ferdinand Bader und Daniel Forfang.

In der Endwertung des Sommer-COC landet Baltas auf einem guten 4. Platz. Gesamtsieger ist der Pole Robert Mateja vor Stefan Kaiser und Jernej Damjan.

 

Beim letzten SGP in Japan darf Baltas zusammen mit Höllwarth, Morgenstern, Nagiller, Kaiser, Schwarzenberger, Kofler und Loitzl starten.

 

Die Qualifikation für das morgige Springen hat Baltas gut überstanden und geschafft. Bester war wieder einmal mehr Adam Malysz. Auf Platz 2 und 3 reihten sich Andreas Kofler und Wolfgang Loitzl ein. Das ausführliche Ergebnis ist unter Resultate zu finden.

 

Baltas hat den Sommer Grand Prix mit einem 33. Patz beendet. Das zweite Springen gewann Martin Höllwarth vor dem gestrigen Sieger Daniel Forfang und dem SGP Gesamtsieger Adam Malysz. Das Ergebnis ist im Einzelnen unter Resultate nachzulesen.

 

Beim Wettbewerb von der Großschanze konnte sich Baltas verbessern und verbucht einen 11. Rang der ÖM. Gewonnen hat Florian Liegl vor Andreas Kofler und Andreas Widhölzl. Die gesamten Ergebnisse finden Sie unter Resultate.

   

 

 Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket

  Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket News

Newsarchiv

Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket Saison 2003/2004

Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket Saison 2004/2005

Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket Saison 2005/2006

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

home    baltas    fanclub    fanecke    resultate    multimedia    interaktiv

© 2003 - 2007 Balthasar Schneider Fanclub



Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!